Schwäbisch, weiblich, witzig      



 

Über uns:

Anette Heiter (Honey Pie), Gesa Schulze-Kahleys (i-Dipfela), Babs Steinbock (Cleaning Women) und Susanne Härle machen sich ungeniert über die Welthits der 50er und 60er Jahre her - und das natürlich auf Schwäbisch und mit Texten, die sich endlich einmal nicht nur immer um „Liebe“ drehen.
Aus dem Acappella-Klassiker „Mr. Sandman“ wird da eine verunglückte Blind-Date-Geschichte „Bisch Du d’Sandra?“, "Only you" von den Platters wird zu "I nemm zu" und aus Dean Martins „Volare“ wird eine Ode an ein besonders schönes schwäbisches Wort für jemanden, der einfach zu lasch ist für diese Welt: „Ein Lôhle“ - jeder kennt einen, oft ist es der Autofahrer, der vor einem die grüne Ampelphase verpennt, aber besungen wurde er noch nie.
So stilecht wie die Petticoats der vier sind die Arrangements. Man meint, die großen amerikanischen Gesangsgruppen der 50er Jahre zu hören, nur dass man endlich die Texte versteht - sofern man schwäbisch kann. Wenn man es kann, freut man sich über gelungene Pointen, wenn nicht, amüsiert man sich einfach über die total ausgefuchste Choreografie, die an vielen Stellen sowohl Grazie als auch Eleganz vermissen lässt, dafür aber temperamentvoll und witzig ist.
Der Lockdown um den Jahreswechsel 20/21 hatte also durchaus etwas Gutes: in dieser Zeit haben sich die vier, die ansonsten mit ihren Bühnenprojekten komplett ausgelastet sind, zusammengefunden und zunächst via Internet geübt. Nachdem es gleich von Anfang an großartig geklappt hat, haben sie die anfängliche Schnapsidee zum Dauerprojekt befördert und machen sich nun daran, als DooWop-Mädla die Bühnen zu erobern. Und natürlich gibt es live auch den zum Internet-Hit avancierten „Kartoffelsalat“!

Die Mädla:

Anette Heiter

Altistin, Texterin, Gitarristin und Arrangeurin bei den DooWopMädla
Über 30 Jahre bei der Gesangsgruppe Honey Pie und dem Stuttgarter Juristenkabarett haben sie auf die DooWopMädla vorbereitet.
Für die schreibt sie jetzt schwäbische Texte mit Augenzwinkern, die genau das beschreiben, was uns tagtäglich interessiert und beschäftigt.
Kurz zusammengefasst: Essen und Trinken - die drei Sachen!
Dazu begleitet sie die vier an Gitarre, Ukulele und Ukulelen-Bass: ein Heidenspaß!
Schwäbin von Geburt, Musikerin aus Leidenschaft und Texterin aus Berufung und stets für jeden Blödsinn zu haben.
www.anette-heiter.com

Babs Steinbock 

Musikerin, Multifunktionstalent und der Lebensfreude verschrieben.
Meistens die Altstimme bei den DooWopMädla
Rock´n´Roll, Pop, Balladen, Reggae, Soca, kaum ein Genre ist vor ihr sicher. Seit 1997 Mitglied der Stuttgarter Kultband „The Cleanin´ Women“, seit 2016 Bühnenpartnerin von Olaf Nägele mit dem Musik- Comedy Duo „DEM&DERRA Nägele.
Mit den DooWopMädla war es Liebe auf den ersten Blick und Ton und es werden nun
mit Witz und Augenzwinkern, riesen Herzen füreinander neue künstlerische Ebenen erklommen.
www.babs-steinbock.de

Gesa Schulze-Kahleyß

Kabarettistin und die Sandwichstimme (Mezzo-Sopran) bei den DooWopMädla
20 Jahre ein Dipfele des schwäbischen Kabarett-Duos „i-dipfele“. Ob Weinkabarett, schwäbisches Krimidinner oder als charmante Zugbegleiterin der Schwäbischen Waldbahn liegt ihr die schwäbische Seele sehr am Herzen. Als Schwäbin, nicht von Geburt, aber gleich danach, zog es sie ins wunderschöne Schwabenland.
Sie liebt den schwäbischen Dialekt mit all seinen Facetten. Klingt doch nichts liebevoller als eine schwäbische Beschimpfung.
Und jetzt im Viererpack mit den DooWopMädla heißt es:
Mit Herz, Spaß, Leidenschaft ohne End = Die DooWopmädlesband !
www.gesa-spielt.de

Susanne Härle 

Die Entdeckung der Saison! Einen Ersatz für Ela zu finden, erschien zunächst beinahe unmöglich, doch dann kam sie: Susi Härle! Eine Wucht, die Frau! Tolle Stimme, viel Singerfahrung und ein Mundwerk, das vermutlich nicht mal nachts stillsteht. Dazu Charme und Temperament im Überfluss ... ein echtes DooWopMädle halt. Wir freuen uns extrem und heißen Susi herzlich Willkommen in unserer verrückten Runde! 





Daniela „Ela“ Kirchner

Sopranistin der DooWopMädla

Daniela Kirchner war bis Ende September 2022 die Sopranistin von den DooWopMädla und ist aus gesundheitlichen Gründen ausgeschieden. Sie wird die Bühne aber nicht ganz verlassen, sondern künftig gemeinsam mit ihrem Ehemann, Andreas Kirchner (aka Buddy Bosch) als Duo "Buddy und Ela" auftreten. Wir wünschen den beiden viel Erfolg und Ela alles Gute.


 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram